Die privaten Medieninstitute oder doch nur Geldmache

So ab und an trifft man doch den ein oder anderen Studenten von privaten und staatlichen Medieninstituten. Damit sich wieder keiner beleidigt fühlt muss man natürlich ,mal wieder, am Anfang sagen, dass sich nicht jeder persönlich angesprochen fühlen muss. Die, die es tun wissen warum, und würde es doch nie zugeben. Doch bevor ich hier in einen philosophischen Monolog verfalle, komme ich doch mal besser zum Punkt.
Wo waren wir stehen geblieben? Ach ja bei den Studenten.
Trauriger weise ist mir aufgefallen, das es an den privaten Schulen doch immer wieder Studenten gibt die das ganze für reine Geldmaschinen halten. Zugegebenermaßen muss ich ja sage das ich auch mal dazugehörte. Was hab ich mich aufgeregt. Am Ende, wie so oft, war es natürlich für der Popo. Die Dozenten die am besten waren, waren am schlechtesten.Viel zu strengt und kein Verständnis für neue Ideen….so ein Käse.
Neue Idee sind und waren toll aber ohne Plan und Planung kann oft die beste Idee zum Kanonenfutter werden.
Ich hatte immer das Gefühl nichts gelernt zu haben nur als Geldbeutel benutzt worden zu sein. Bis ich dann doch mal wieder eines besseren belehrt wurde und erstaunlicherweise zugeben musste das ich mehr gelernt hatte als ich dachte. Es schien zwei Arten von Studenten gegeben zu haben. Die die gearbeitet haben um ihr Privatstudium zu bezahlen und die, die gesponsert wurden. Diejenigen die gearbeitet habe haben es geschafft, die die gesponsert wurden irgendwie weniger. Die Aussage trifft natürlich nicht auf jeden zu. Spreche das eher aus Erfahrung. Es war schon so auffällig, dass ich mir anfing darüber Gedanken zu machen. Die Schulen stellen einem Kameras und Licht, Ton und Monitore doch niemand scheint das zu verstehen, bis auf wenige Ausnahmen. An der “ Aufklärung“ schein es nicht zu liegen. Doch woran liegt es eigentlich? Jeder wird da so seine eigene Meinung haben, aber auffällig war doch immer ein Muster der Kritikunverträglichkeit gepart mit einem Schuss Lustlosigkeit, Faulheit und mangelnder Wissbegierde.
Selbstbeschiss ist ja bekanntlich der einfachste seiner Sorte.
Würde man das alles so ausreizen und feststellen das es einem nicht liegt müsste man sich selbst eingestehen das man in einer Form eine Fehler begangen hat. Wer will das schon. Selbstverständlich könnte man auch alles nutzen, seine Werke seinen Kommilitonen und Dozenten zeigen, es kritisieren lassen und dann so etwas dazu zu lernen, aber arbeiten nur um Kritisiert zu werden? Wer will das schon… Aber das scheint es doch den ein oder anderen Studenten zu geben der sich der Geheimorganisation angeschlossen hat und so verrückt ist, die Mittel der Schulen zu nutzen, sich kritisieren zu lassen und am Ende auch noch was zu lernen. So etwas verrücktes.

Einfach mal gut durchdacht

Ich weiß ja nicht wie es euch geht aber manchmal könnte ich echt schreien. Die Geldgier der Industie ist manchmal je gerechfertigt aber manchmal könnte man so manches Produkt einfach mal wieder in die Tonne hauen, so wie man es gekauft hat. Um nur ein kleines Beispiel zu nennen ist Protools. Es gibt eine „kleine Version“. Protools LE. Leider hat dieses tolle Toll was für den Comsumer konzipiert ist einen kleinen Bug. Die Latenszeit. Dieses wirkt sich so aus das ein anständiges Arbeiten quasi nicht möglich ist. Da gibt es ja noch die „pro“ Version für schlappe paar 1000er. Diese hat dann auch ne Hardware bei, die das Problme behebt. Da pack ich mir doch an den Kopf. Jetzt könnte man ja sagen, das es durchaus ander Audio Tools gibt. Na klar gibt es diese aber leider ist es ein Prestige Produkt, mit welchem man nun mal arbeitet. Man man man.
Ein zweites tolles Beispiel sind Videokameras, speziel in DV..Ich frage mich manchmal ob sich die Leute die diese sache bauen auch mal anschauen was die den da machen. Vor einigen Tagen sah ich den unterschied zwischen einer 5000 € Kamera und eine ca. 300 „teuren“ Kamera. Mir lief ein kalter schauen über den Rücken. Ich frage mich warum die tolle digitale Videokameras anpreisen und das Bild durchaus mit Hi8 und sonsigen Analogen Kameras mithalten kann. Es lebe die Entwicklung *LOL Das lustige daran finde ich allerdings die aufkommende Euphorie…oh bilige Kameras…aber wo bleibt der Anspuch? Aber das muss ja jeder für sich selber wissen :)
Wie traurig wäre es doch wenn Papa Hans nichts hätte womit er von Bert und Klaus profilierren kann auch wenn es nicht taugt, aber solange es Klaus und Bert nicht wissen wenn kümmert das schon…
Und an alle die das Internet für eine Shoppingmall halten…vergleichen kann man in dieser Shoppingmall auch.