Wenn die Wolken weinen

Die Ausbreitung der Menschen und all ihrer Vorteile ist wohl nicht mehr zu stoppen. Die tollste positive Eigenschaft an dem Tier Mensch ist wohl seine Selbstaufgabe und sein Verständnis zur Natur. Der Mensch hält sich ja, pauschal gesagt, für das wohl intelligenteste Tier auf unserem tollen Planeten. Also ich weiß ja nicht wie es euch da geht, aber ich habe noch nie gesehen das ein „Tier“, im lexikalischen Sinne, zuerst seine Umgebung zerstört und sich dann beschwert, da er nicht zu Essen hat.
Wenn man mal die Weitsichtigkeit der Menschheit und der Tiere gegenüber stellt und davon mal eine gewisse Intelligenz ableiten würde, würde der Mensch wohl nicht mehr ganz so gut abschneiden.
Die Frage ist nur, warum das wohl so ist. Seltsamer weise ist es ja nicht pauschalisierbar. Eine Mutter würde wohl unter normalen Umständen nicht ihr Kind aber auch nicht das Kind eines anderen töten. Andere wiederrum haben kein Problem damit, einen Lebensspendenden Lebenraum zu zerstören, den die Kinder eines anderen brauchen um zu überleben. Sehr seltsam.
Hätten sich allgemein gesagt „Steinzeitmenschen“ so verhalten, wären sie wohl nicht allzuweit gekommen. Sie hätten nie ein Population ausgerottet, um sich ein paar Geweihe an die Höhlendecke zu nageln, und dann festzustellen, ups, nicht mehr zu Essen da. Heutzutage haben wir ja das Problem nicht, es gibt ja das schier unerschöpfliche Jagtgebiet in der Rewesteppe und die den Aldibergen.
Mir selbst ist vor Jahre ein seltsamen Vorfall passiert:
Ich stand hinter der Theke, die Kneipe war voll und ein Gast wollte zahlen. Nachdem er dann gezahlt hatte sagte er :“ Ich hätte auch gehen können, du hättest es nicht gemerkt“. Richtig, antwortete ich. Er lachte nur und sagte:“ Hätte ich nicht machen können, sonst bekomme ich das irgendwann 1000 Fach zurück“.
In meinen Augen, mal ein Spruch der zum nachdenken anregt.
Wie würde den ein großes Volk, sagen wir mal, die Usaner reagieren, wenn aufgrund ihrer umweltfreundlichen Politik ein Teil ihres Landes komplett unbewohnbar wäre, und die die in dieser Katastrophe umgekommen wäre auch noch selbst Schuld dran gewesen wäre. Wem sollte man da den Vorwurf machen. Die Katze würde sich in dem Falle wohl selbst in den Schwanz beißen. Ich wünschen ja jedem das beste aber manchmal würde ich mir doch einfach eine Naturkatastrophe wünschen die jeglichen Öl unbrauchbar macht, und die Menschheit zwingen würde sich was anderes zu überlegen. Die großen Nationen würde schon eine schuldigen finden, aber das sie kein Öl hätte könnten sie auch nirgends hin. In diesem Sinne Fahrrad rockt.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *